San Salvador (dpa) - Der frühere Fußballnationalspieler von El Salvador, Alfredo Pacheco, ist in seinem Heimatland erschossen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft des Landes mit. Laut lokalen Medien wurde er an einer Tankstelle in der Stadt Santa Ana von mindestens drei Schüssen aus kurzer Distanz getroffen, als der Ex-Kapitän die Toilette der Tankstelle aufsuchen wollte. Pacheco war 2013 vom Fußballverband wegen der Manipulation von Spielen der Nationalmannschaft zusammen mit 13 weiteren Spielern von allen Sportaktivitäten seines Landes suspendiert worden.