Gaza (dpa) - Bei Zusammenstößen mit der israelischen Armee sind im Gazastreifen an der Grenze zu Israel mindestens sechs Palästinenser erschossen worden. Rund 600 Demonstranten wurden beim sogenannten "Marsch der Rückkehr" verletzt, wie das Gesundheitsministerium in Gaza mitteilte. Israelische Soldaten hätten gezielt auf Rädelsführer geschossen, teilte die Armee mit. Palästinenser hätten Steine und Brandflaschen geworfen. Die radikal-islamische Hamas will mit dem Protest ihren Anspruch auf ein "Recht auf Rückkehr" für palästinensische Flüchtlinge in das Gebiet des heutigen Israels untermauern.