Wiesbaden (dpa) - Der Tourismus-Boom in Deutschland hat sich im laufenden Jahr fortgesetzt. Hotels und andere Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten haben im Januar 25,6 Millionen Übernachtungen gezählt, teilt das Statistische Bundesamt mit. Das war ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Januar 2017. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stieg sogar um 8 Prozent auf 4,9 Millionen. Im vergangenen Jahr hatte die Branche das achte Jahr in Folge einen Übernachtungsrekord gefeiert.