Miami (dpa) - Der US-Staat Florida bereitet sich auf den Tropensturm "Michael" vor, der Mitte dieser Woche nach seinem Weg durch die Karibik möglicherweise als Hurrikan an Land treffen soll. Entsprechend rief Gouverneur Rick Scott schon für zahlreiche Bezirke an der Nordwestküste Floridas vorsorglich den Notstand aus. Nach Berechnungen des Hurrikan-Zentrums in Miami könnte "Michael" auf seinem Weg über Kuba schon am Dienstag den Golf von Mexiko überqueren und Florida erreichen. Dabei könnte der Tropemsturm Fahrt aufnehmen und sich zu einem Hurrikan entwickeln.