Hongkong (dpa) - Trotz des Verbots einer Großdemonstration ist es in Hongkong erneut zu Protesten gegen die Regierung gekommen. Tausende Menschen aller Altersgruppen zogen wieder durch die Straßen. Sie folgten einem Aufruf zu einem religiösen Marsch, der entlang prominenter sakraler Stätten in Richtung Regierungsviertel führte. Viele "spazierten" nur, wie sie sagten. Die Polizei hatte eine eigentlich geplante große Demonstration aus Sicherheitsgründen nicht genehmigt. In den Straßen war eine massive Polizeipräsenz zu sehen.