Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Strafzölle auf Stahlimporte aus Ländern der Europäischen Union von der Handelspolitik in Brüssel abhängig gemacht. "Wenn die EU einige ihrer furchtbaren Hürden abbaut, dann können wir anfangen zu reden", sagte Trump in Washington. Ein Handelskrieg würde den Vereinigten Staaten weniger schaden als anderen Ländern, die derzeit einen Handelsüberschuss mit den USA haben. Die EU habe die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit sehr schlecht behandelt.