Washington (dpa) - Nach den Massakern in Texas und Ohio hat US-Präsident Donald Trump angeordnet, am Weißen Haus und an anderen Regierungsgebäuden bis Donnerstag US-Flaggen auf halbmast zu setzen. Bewaffnete Angreifer hatten binnen 24 Stunden an zwei verschiedenen Orten in den USA 29 Menschen erschossen. In einem Einkaufszentrum in El Paso tötete ein Schütze mindestens 20 Menschen. Der mutmaßliche Täter ergab sich. Die Ermittler stufen den Fall als inländischen Terrorismus ein. In der Stadt Dayton fielen Schüsse nahe einer Bar im Zentrum: Neun Menschen starben, Polizisten töteten den Angreifer.