Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach eigener Darstellung erneut sein Präsidentengehalt gespendet - diesmal seinem eigenen Heimatschutzministerium. Auf Twitter veröffentlichte Trump das Bild eines Schecks über 100 000 Dollar. Der Scheck trägt die Unterschrift des Präsidenten und ist zahlbar an das Ministerium. 100 000 Dollar entspricht der Vergütung des US-Präsidenten für ein Quartal. Trump hatte vor seiner Amtseinführung angekündigt, das Präsidentengehalt in Höhe von 400 000 Dollar jährlich nicht anzunehmen und es stattdessen zur Verfügung zu stellen.