Washington (dpa) - Weil eine Szene mit dem heutigen US-Präsidenten Donald Trump bei der Ausstrahlung des beliebten Films "Kevin - Allein in New York" fehlte, ist der kanadische Sender CBC in die Kritik geraten. Unterstützer des Republikaners warfen dem staatlichen Sender Zensur und politische Voreingenommenheit vor, wie US-Medien berichteten. Trump selbst schien es gelassener zu nehmen: "Der Film wird niemals derselbe sein! (nur ein Scherz)", schrieb er auf Twitter. Er verlinkte jedoch auf einen Artikel, der Kritik aus einer Sendung des US-Senders Fox News an CBC wiedergibt.