Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania haben mit dem französischen Präsidentenpaar Emmanuel und Brigitte Macron erstmals Staatsgäste zu einem Bankett im Weißen Haus empfangen. An dem festlichen Abendessen nahmen auch rund 150 Gäste aus Politik und Gesellschaft teil. Gastgeber Trump erinnerte in seiner Tischrede an die gemeinsame Geschichte beider Länder und deren Bedeutung für die Demokratie in der Welt. Auch Macron würdigte die enge Verbindung beider Staaten und erinnerte an die Verpflichtung beider Staatsoberhäupter, für universelle Werte zu kämpfen.