New York (dpa) - Die von US-Präsident Donald Trump abgesegneten Einfuhrzölle haben die Wall Street vergleichsweise kalt gelassen. Der Dow Jones notierte zum Handelsschluss 0,38 Prozent im Plus bei
24 895 Punkten. Der Euro geriet nach seiner jüngsten Erholungsphase deutlich unter Druck: Im New Yorker Handel sank die Gemeinschaftswährung trotz der EZB-Aussagen auf 1,2314 Dollar.