Minsk (dpa) - Die Konfliktparteien in der Ostukraine wollen von Montag an einen neuen Anlauf für eine Waffenruhe unternehmen. Die Führung in Kiew und die moskautreuen Separatisten hätten sich ab dem 5. März von 0:01 Uhr Kiewer Zeit an zu einer "umfassenden, dauerhaften und unbefristeten Waffenruhe" verpflichtet, teilte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa mit. Bislang scheiterten Anläufe für eine Feuerpause immer wieder schon nach kurzer Zeit. In dem seit April 2014 andauernden Krieg wurden nach UN-Angaben mehr als 10 000 Menschen getötet.