Berlin (dpa) - Trotz der Diskussionen über Klimaschutz und Stickoxid-Ausstoß will einer Umfrage zufolge in Deutschland nur ein kleinerer Teil das Autofahren aufgeben. Fast zwei Drittel der befragten Autofahrer könnten sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" vorstellen, für den Umweltschutz auf das Auto zu verzichten, ergab eine Civey-Umfrage für den "Tagesspiegel". 27,7 Prozent hielten dies dagegen für denkbar. Gleichzeitig fänden über drei Viertel aller Befragten, dass die Bundesregierung zu wenig für Nahverkehr oder Radfahrer tue. Rund 2500 Menschen wurden befragt.