Berlin (dpa) - Auch am dritten Tag der Klimaproteste haben Anhänger von Extinction Rebellion wieder Aktionen in Berlin geplant. Unter anderem soll es in der Nähe des Kanzleramts und auf dem Kurfürstendamm im Westen der Hauptstadt Versammlungen geben. Mehr Details wurden zunächst nicht bekannt gegeben. Die Aktivisten hatten in der Nacht zu Mittwoch weiter einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt in Berlin besetzt gehalten. Mehrere Hundert Aktivisten übernachteten erneut am Großen Stern im Stadtteil Tiergarten. Zwei der fünf Achsen, die auf den großen Kreisverkehr führen, waren laut Polizei frei.

Tweet Polizei Morgen

Verkehrsinformationszentrale aktuelle Meldungen