Genf (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen gibt es nach Überzeugung von UN-Menschenrechtlern starke Anzeichen für Verbrechen gegen das internationale Völkerrecht. Dazu gehören Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen. Eine Expertenkommission beschuldigte die Regierung und ihre Verbündeten Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Die Kommission verlangt, dass Verantwortliche vor einem unabhängigen Gericht zur Rechenschaft gezogen werden. Seit März 2015 seien mindestens 6 600 Zivilisten getötet und mehr als 10 000 verletzt worden.