New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat sich "zutiefst besorgt" gezeigt über den Vormarsch von Truppen des libyschen Generals Chalifa Haftar auf die Hauptstadt Tripolis. Das Gremium rief den General nach einer Dringlichkeitssitzung in New York dazu auf, jegliche Truppenbewegungen zu stoppen. Seine Kämpfer wollen Tripolis einnehmen, wo die international anerkannte Regierung sitzt, die um die Macht in dem ölreichen Land ringt. Haftar wird von Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten unterstützt.