Berlin (dpa) - Millionen von Menschen mit Minirenten müssen weiter auf eine Entscheidung der schwarz-roten Koalition über einen Aufschlag warten. Ein für Montagabend geplantes Spitzentreffen der Koalition zur Grundrente wurde überraschend auf kommenden Sonntag verschoben - es gebe noch offene Punkte, die im Laufe dieser Woche sorgfältig geklärt werden sollten, teilte die CDU mit. Wie die dpa aus SPD-Kreisen erfuhr, ging die Verschiebung des Treffens von der Union aus. Wirtschaftsminister Peter Altmaier bezeichnete die Verschiebung des Treffens als "gute und richtige Entscheidung".