Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den vom britischen Premier Boris Johnson nachverhandelten Brexit-Deal scharf kritisiert. Johnson schaue sehr auf die Vereinigten Staaten hinsichtlich eines Handelsabkommens, sagte Trump im Gespräch mit dem Chef der Brexit-Partei, Nigel Farage, im Radiosender LBC. "Wir wollen mit Großbritannien Handel treiben, und sie wollen mit uns handeln", sagte der US-Präsident. Doch "bestimmte Aspekte des Deals" würden das unmöglich machen. Trotzdem lobte Trump den britischen Regierungschef. Er sei ein fantastischer Mann, genau der richtige Typ für diese Zeit.