Washington (dpa) - Das US-Außenministerium hat keine Zweifel daran, dass die syrische Regierung für die mutmaßliche Giftgasattacke in Syrien verantwortlich ist. "Wir haben alle miteinander gesprochen und Informationen ausgetauscht, darunter auch Geheimdienstinformationen, und wir können sagen, dass die syrische Regierung hinter diesem Angriff steckte", sagte Sprecherin Heather Nauert. Sie zeigte sich überzeugt, dass Großbritannien nichts damit zu tun hat. Zuvor hatte Russland im UN-Sicherheitsrat die Auffassung vertreten, der Angriff könnte von britischer Seite inszeniert worden sein.