Jakarta (dpa) - Beim Absturz eines indonesischen Passagierflugzeugs sind wahrscheinlich alle 188 Menschen an Bord der Maschine ums Leben gekommen. Die indonesische Such- und Rettungsbehörde teilte nach stundenlanger Suche mit, dass es keine Hinweise auf Überlebende gebe. Inzwischen seien aber die ersten Todesopfer geborgen worden. Die Boeing 737 des Billigfliegers Lion Air war kurz nach dem Start in der Hauptstadt Jakarta ins Meer gestürzt. Nach Angaben der Fluggesellschaft hatte die Maschine technische Probleme.