Istanbul (dpa) - Bei einem Gipfeltreffen in Istanbul wird heute über die Zukunft des Bürgerkriegslandes Syrien beraten. Der türkische Präsident Erdogan, Frankreichs Staatschef Macron, Kreml-Chef Putin und Bundeskanzlerin Merkel kommen zu dem Treffen zusammen. Für Merkel ist es der erste Syrien-Gipfel. Die vier Länder wollen vor allem über die Lage in der letzten verbliebenen Rebellenhochburg Idlib sprechen. Auf dem Gipfel soll es außerdem darum gehen, den festgefahrenen politischen Prozess wieder in Gang zu bringen.