Bischofshofen (dpa) - Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat als dritter Skispringer den historischen Vierfachsieg bei der Vierschanzentournee geschafft. Mit Sprüngen auf 135,0 und 137,5 Meter siegte der 22-Jährige auch in Bischofshofen und bestätigte damit seine Erfolge aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck. Kobayashi folgt damit auf Sven Hannawald, dem das Kunststück 2001/2002 gelang, und dem Polen Kamil Stoch, der erst im Vorjahr vier Tournee-Siege aneinander reihte. Markus Eisenbichler, der die Tournee-Gesamtwertung als Zweiter abschloss, wurde in Bischofshofen Fünfter.