Hanoi (dpa) – Aus Furcht vor der Afrikanischen Schweinepest sind in Vietnam seit Februar rund zwei Millionen Tiere notgeschlachtet worden. Wie das Landwirtschaftsministerium in der Hauptstadt Hanoi mitteilte, wurden allein in der vergangenen Woche 300 000 Schweine getötet. Die Afrikanische Schweinepest grassiert seit längerer Zeit auch in China. In vielen Ländern sind die Preise für Schweinefleisch deshalb gestiegen. Die Virusinfektion ist für Menschen ungefährlich, aber meist tödlich für Schweine.