Erbil (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den Kurden im Nordirak weitere Hilfe für die im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat eingesetzten Peschmerga-Kämpfer zugesichert. Allerdings werde die Unterstützung verkleinert und fokussiert auf Aufgaben wie Logistik, Minenabwehr und den Sanitätsdienst, sagte von der Leyen bei ihrem Besuch im Irak. Sie besuchte dort das Logistikzentrum der Peschmerga. Deutschland hatte den Kurden Waffen geliefert und Kämpfer ausgebildet.