Berlin (dpa) - Einschlafritual oder Auslaufmodell? Welchen Stellenwert das Vorlesen in Familien in Deutschland hat, zeigt eine neue Untersuchung. Die Vorlesestudie 2019 wird heute in Berlin vorgestellt. Die repräsentative Befragung wird jährlich von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung "Die Zeit" und der Deutsche Bahn Stiftung durchgeführt. Die Partner stehen auch hinter dem bundesweiten Vorlesetag: Dabei sind die Menschen in diesem Jahr am 15. November aufgerufen, anderen vorzulesen.