Athen (dpa) - Die griechische Feuerwehr hat am Morgen einen großen Waldbrand im Osten von Athen unter Kontrolle gebracht. "Verletzt wurde niemand. Es sind aber zwei Häuser zerstört worden" sagte der stellvertretende Gouverneur der Region, Petros Filippou, dem Nachrichtensender Skai. Der Brand sei unter Kontrolle gebracht worden. Jedoch bestand die Gefahr, dass er wieder aufflammt, da in der Region starke Winde wehen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Vorübergehend wurden einige Häuser evakuiert.