Chemnitz (dpa) - Eine Woche nach dem großen "#wirsindmehr"-Konzert mit rund 65.000 Besuchern in Chemnitz wollen an diesem Montag erneut Musiker bei einem Open Air gegen Gewalt und Hetze in der sächsischen Stadt eintreten. Am Karl-Marx-Monument in Chemnitz sollen unter anderem die Bands Die Zöllner und Apfeltraum auftreten, wie die Chemnitzer Wirtschaftsförderung mitteilte. Erwartet würden rund 2000 Besucher, der Eintritt sei frei. Beim ersten "#wirsindmehr"-Konzert spielten unter anderem Kraftklub und den Toten Hosen.