Basra (dpa) - Bei Protesten gegen die Regierung im Irak sind erneut mehrere Menschen ums Leben gekommen. Im Süden des Landes wurden in der Nähe der Stadt Basra drei Menschen getötet, wie die vom Parlament eingesetzte Menschenrechtskommission mitteilte. Augenzeugen berichteten, Sicherheitskräfte hätten das Feuer auf Demonstranten eröffnet. Nach Angaben der Menschenrechtskommission kamen auch in der südirakischen Provinz Thi Kar drei Menschen ums Leben. Im Irak kommt es seit Wochen immer wieder zu Protesten gegen die politische Führung.