Mainz/Würzburg (dpa) - Die Winzer in den 13 deutschen Anbaugebieten haben ihre diesjährige Weinlese weitgehend abgeschlossen. "Aufgrund der Witterung in den vergangenen Tagen haben die Winzer die Lese beschleunigt", sagte ein Sprecher des Deutschen Weininstituts. Regnerisches Wetter erhöht die Gefahr von Fäulnis. Mit der sich bisher abzeichnenden Qualität beim 2019er Jahrgang seien Winzer sehr zufrieden, sagt der Vorsitzende des Verbands der Rheinhessischen Weinkellereien, Wolfgang Trautwein.

Pressemitteilung des Deutschen Weininstituts zur Ernte 2019

Mitteilung zur Letzten Fuhre des Würzburger Weingutes Juliusspital

LWG-Artikel über frühere Reife, mehr Zucker und mehr Alkohol