Berlin (dpa) - Die Berliner Staatsanwaltschaft hat einen Youtuber angeklagt, der mehrere minderjährige Mädchen sexuell missbraucht haben soll. Die jugendlichen Fans sollen sich mit dem 25-Jährigen getroffen haben, weil sie auf einen gemeinsamen Dreh für ein Video mit ihm hofften, wie ein Sprecher mitteilte. Die Schülerinnen hätten sich über Social-Media-Kanäle mit dem Mann aus Berlin verabredet. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Der Angeschuldigte soll die Mädchen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen in seinem Auto missbraucht und körperlich misshandelt haben.