Kabul (dpa) - Bei einem Angriff unbekannter Bewaffneter auf ein Regierungsgebäude in der ostafghanischen Provinz Nangarhar sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Weitere 42 Menschen, darunter auch viele Zivilisten, wurden bei dem fünfstündigen Angriff verletzt, teilte der örtliche Behördensprecher Attaullah Khugyani mit. Zunächst reklamierte keine Gruppe die Attacke für sich. In Nangarhar ist die erst 2015 in Afghanistan aufgetauchte IS-Terrormiliz besonders stark.