Rio de Janeiro (dpa) - Ein Feuer in einem Krankenhaus in Brasiliens Metropole Rio de Janeiro hat mindestens zehn Menschen das Leben gekostet. Die Opfer wurden bereits im forensischen Institut identifiziert, wie die Polizei bestätigte. Zuvor war von elf Toten die Rede gewesen. Nach Angaben des Klinikdirektors wurde die Suche nach weiteren Toten eingestellt. Das Feuer im Hospital Badim im Stadtteil Maracanã war am Donnerstagabend ausgebrochen, vermutlich wegen eines Kurzschlusses.

Bericht Globo (Port.)