Berlin (dpa) - Es haben sich bereits erste Interessenten für den CDU-Parteivorsitz gemeldet. Es seien bislang zwei Bewerbungen aus der Mitgliedschaft eingetroffen, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die beiden Bewerber seien jedoch nicht bundesweit bekannt. Eine offizielle Bewerbung von Friedrich Merz sei ihm dagegen nicht bekannt. Merz hat eine Festlegung in der Öffentlichkeit bisher vermieden. Neben ihm werden NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Jens Spahn als aussichtsreiche Kandidaten gehandelt.