Hollywood (dpa) - Mitarbeiter eines Pflegeheims im US-Bundesstaat Florida müssen sich Medienberichten zufolge wegen Totschlags verantworten. Zwölf Senioren waren in den Tagen nach Hurrikan "Irma" im Jahr 2017 gestorben, nachdem die Klimaanlage in ihrer Einrichtung wegen des Sturms ausgefallen war. Die Räume des Heims hatten sich so stark aufgeheizt, dass bei einigen der Toten eine Körpertemperatur von fast 43 Grad Celsius gemessen wurde. Anwälte der Mitarbeiter berichten, dass sich die Beschuldigten der Polizei stellen wollen. Es seien Haftbefehle gegen vier Personen erlassen worden, hieß es.