Hyères/Frankreich (dpa) - Das Flensburger Segel-Duo Jan Hauke Erichsen und Lea Spitzmann segelt beim Weltcup vor Hyères überraschend auf Olympia-Kurs.

Das Nacra-17-Team liegt zur Halbzeit auf Platz fünf. Es hat sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um die letzte mögliche Olympia-Fahrkarte für die deutsche Segel-Nationalmannschaft erarbeitet.

Die in der nationalen Olympia-Ausscheidung nach den ersten beiden Regatten mit acht Punkten Vorsprung führenden Kieler Paul Kohlhoff und Carolina Werner müssen dagegen um ihr Rio-Ticket bangen. Nach fünf von zehn Rennen liegt die Crew vom Kieler Yacht-Club auf Platz 20. Bei diesem Stand ginge das Rio-Ticket an Erichsen und Spitzmann.

Weltcup-Regatta Hyères