Magdeburg l Seit Ende Mai ist die Bahnhofstraße voll gesperrt. Die Städtischen Werke Magdeburg (SWM) arbeiten dort an einer Fernwärmetrasse. Bis Ende November soll die Maßnahme noch dauern. Die Sperrung betrifft nicht nur die Autofahrer auf der Durchfahrt, sondern vor allem auch die Anwohner, wie Volksstimme-Leser Axel Höppner als Betroffener schreibt. Wie er meldeten sich auch weitere Anwohner und beschreiben die schwierige Situation, die sich ihnen in diesen Wochen bietet.

„Parkplätze in der Innenstadt sind schon zu normalen Zeiten ein kostbares Gut, aber was derzeit im Bereich zwischen Bahnhofstraße/Hae-ckelstraße/Anhaltstraße/Heydeckstraße stattfindet, spottet jeder Beschreibung“, schimpft Höppner. Neben der Bahnhofstraße kam Mitte Juli noch eine Baustelle in der Haeckelstraße hinzu. Kurze Zeit später „gesellten sich weitere Parkverbotsschilder dazu“, berichtet er. „Es ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, wie mit den Anwohnern mit entsprechender Parkberechtigung umgegangen wird“, stellt er fest und vermutet angesichts der vielen Baustellen und damit verbundenen Parkverbote mangelnde Absprachen.

Dem widerspricht jedoch Kerstin Kinszorra, Sprecherin der Stadtverwaltung. Sie erklärt auf Volksstimme-Anfrage: „Die Baumaßnahmen in diesen Bereichen wurden seitens der Straßenverkehrsbehörde nach entsprechender Beratung in der Sperrkommission genehmigt.“

Neben der Baumaßnahme der SWM in der Bahnhofstraße war das vor allem eine Kanalsanierung in der Haeckelstraße, ebenfalls im Auftrag der SWM. „Diese konnte mittlerweile aber schon beendet werden, so dass hier gegebenenfalls eine Entspannung der Parksituation eintreten kann“, erklärt Kerstin Kinszorra.

Zeichen einer dynamischen Stadt

Grundsätzlich seien solche Baustellen „Zeichen einer dynamischen und wachsenden Stadt. Wasser und Abwasser, Strom, Fernwärme, Internet und Telefon sowie nicht zuletzt funktionstüchtige Straßen, Schienen, Rad- und Gehwege kommen allen Einwohnern zugute“, sagt sie weiter, „wir bitten um Verständnis, dass es bei Sanierungs- und Erhaltungsmaßnahmen bzw. beim Neubau zu temporären Straßen-, Geh- und Radweg- sowie Parkflächensperrungen kommen kann.“

Ob diese Bitte bei den Anwohnern der südlichen Altstadt auf offene Ohren stößt, ist fraglich: Am kommenden Montag beginnen zwei weitere Baumaßnahmen. Zum einen wird die Keplerstraße für Arbeiten der SWM an der Fernwärmeleitung für das neue Domviertel gesperrt. Ab 21. August wird dann auch der Breite Weg in Richtung Zentrum gesperrt. Dauer: bis 15. September.

Ebenfalls ab Montag beginnen im Breiten Weg zwischen Hasselbachplatz und Keplerstraße Gleisbauarbeiten. Dazu wird in zwei Bauabschnitten jeweils eine Fahrtrichtung für zwei Wochen voll gesperrt. Zunächst erfolgen die Arbeiten für die Fahrtrichtung Hasselbachplatz. Ab 21. August ist dann die Gegenrichtung dran. Umleitungen sind jeweils ausgeschildert.