EIL

Erfolg

FCM gewinnt Fußball-Benefizspiel in Eilsleben gegen Schöningen

Der 1. FC Magdeburg hat in der Länderspielpause Selbstvertrauen für die 2. Fußball-Bundesliga getankt. Die Blau-Weißen gewann das Benefizspiel in Eilsleben gegen den FSV Schöningen mit 4:1 (2:0).

Aktualisiert: 21.09.2022, 20:48
Probespieler Adama Diakhaby (l.) brachte den FCM gegen den FSV Schöningen früh in Führung.
Probespieler Adama Diakhaby (l.) brachte den FCM gegen den FSV Schöningen früh in Führung. Foto: Christian Schroedter

Eilsleben - Dieser Sieg wird dem 1. FC Magdeburg guttun. Auch wenn der FSV Schöningen lediglich in der fünftklassigen Oberliga Niedersachsen angesiedelt ist, wird der 4:1 (2:0) den Blau-Weißen für die kommenden Aufgaben in der 2. Fußball-Bundesliga helfen.

Die FCM-Führung beim Benefizspiel in Eilsleben vor 1400 Zuschauern erzielte Probespieler Adama Diakhaby (5.). Der 26-Jährige steht laut Volksstimme-Informationen kurz vor einem Wechsel zu den Elbestädtern. Die weiteren Treffer markierten Jason Ceka (17.), Baris Atik (55.) und Timo Birk (80.).

Den „Ehrentreffer“ für die Niedersachsen erzielte die an Leukämie erkrankte Johanna. Das Mädchen durfte mit Abpfiff symbolisch einen Elfmeter gegen FCM-Torwart Tim Boss schießen - und sie traf. Anschließend hatte Johanna einen weiteren Grund zur Freude. Im Rahmen des Spiels sind für die Mitteldeutschen Krebsforschung und den RheumaKinder e. V. 16.000 Euro gesammelt worden.