FCM

Warum das Vorhaben einer U 23 beim 1. FC Magdeburg nicht nur auf Gegenliebe stößt

Beim Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg werden die Planungen für die Wiedereinführung einer U-23-Mannschaft konkreter. Diese soll zur neuen Saison in der Verbandsliga, der höchsten Spielklasse in Sachsen-Anhalt, eingegliedert werden. Dieses Vorhaben trifft allerdings nicht nur auf Gegenliebe in den Vereinen.

Von Kevin Gehring 28.12.2021, 22:15
Für Nachwuchsspieler wie Leon Schmökel, Eldin Dzogovic, Ole Hoch und Tom Schlitter (v. l.) wäre die Rückkehr einer U 23 wichtig.
Für Nachwuchsspieler wie Leon Schmökel, Eldin Dzogovic, Ole Hoch und Tom Schlitter (v. l.) wäre die Rückkehr einer U 23 wichtig. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Für Verteidiger Leon Schmökel und Mittelfeldspieler Ole Hoch stehen die Zeichen beim Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg auf Abschied – zumindest vorerst. Die beiden 19-Jährigen, die im Sommer mit ihren ersten Profiverträgen ausgestattet wurden, sollen für die zweite Saisonhälfte verliehen werden, um Spielpraxis sammeln zu können. Immerhin kamen die beiden letztjährigen A-Junioren in der Hinrunde auf keinen Drittliga-Einsatz beim souveränen Tabellenführer. Eine mögliche Destination für Schmökel und Hoch ist die Regionalliga Nordost, ist der VfB Germania Halberstadt, der in der Vergangenheit schon häufig Nachwuchsspieler vom FCM ausgeliehen hat.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.