Landesklasse 1

Borussia erringt bei Kali ein 1:1

Genthin (kga). Im schweren Auswärtsspiel der Fußball-Landesklasse 1 errangen die Genthiner beim SV Kali Wolmirstedt ein jederzeit verdientes 1:1 (1:1)-Remis.

Das Spiel fand auf einem sehr schwer bespielbaren Rasen statt, viele gut gemeinte Aktionen beider Teams wurden dabei Opfer der Platzverhältnisse. Aus einer verstärkten Abwehr heraus versuchten die Borussen, mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Bei einem dieser Vorstöße wurde der erneut überzeugende Kevin Wolf im Strafraum unfair von den Beinen geholt. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus (12.). Die Gastgeber stahlten bei ihren Angriffen jederzeit Gefahr aus. So zog ihr stärkster Spieler, Marcel Liebscher, in der 23. Minute nur knapp am Borussentor vorbei. Nur 60 Sekunden später brachte eine Unachtsamkeit der FSV-Abwehr durch Sebastian Engel das 1:0 für Kali.

Wie schon so oft, blieben die Genthiner vom Rückstand unbeeindruckt. Mit großem Kampfgeist brachten sie die gegnerische Abwehr in Bedrängnis. Diese konnte nach einer Ecke mit viel Glück eine brenzlige Situation vor dem vom Ex-Borussen Christian Meier gehüteten Tor bereinigen. In der 35. Minute setzte sich Kevin Wolf auf der linken Seite durch. Seine Eingabe nutzte Tobias Thiede mit einem Schuss ins Tordreieck zum umjubelten 1:1.

Obwohl die Gäste erneut personell umstellen mussten, blieben sie nach der Pause ebenbürtig. Sie erspielten sich einige gute Chancen, darunter durch Kevin Wolf (Kopfball, 59.). Auf der anderen Seite ließ die Abwehr nicht mehr viel zu. In der Schlussphase übte Genthin weiter Druck aus. Ein Drehschuss von Thiede prallte an den Pfosten (71.), einen weiteren Schuss parierte der Kali-Torhüter (73.). Und auch ein Ball von Thomas Gronwald ging knapp daneben.

Fazit: Ein wichtiger Punkt im Kampf um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld.

FSV Borussia Genthin: Karbe – Bräse, Reinshagen, Müller, Zander, Thiede (76. Barske), Dziony (46. Dietert), K. Wolf, T. Wolf, Schmahl, Gronwald