Pferdesport

Brite reitet trotz Corona-Infektion bei Dressur-WM

Von dpa Aktualisiert: 08.08.2022, 16:51
Der britische Dressurreiter Gareth Hughes reitet auf Sintano van Hof.
Der britische Dressurreiter Gareth Hughes reitet auf Sintano van Hof. Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Herning - Der britische Reiter Gareth Hughes ist trotz einer Corona-Infektion bei der Dressur-WM im dänischen Herning gestartet.

„Er hat Covid“, sagte sein Mannschaftskollege Richard Davison nach der Silbermedaille mit dem Team Großbritanniens vor Deutschland und hinter Dänemark. Ohne das Ergebnis von Hughes hätten die Briten nicht den zweiten Platz belegt, sondern Deutschland.

„Es ist erlaubt“, sagte Davison. „Er muss nach den geltenden Gesetzen nicht in Quarantäne“, sagte eine Sprecherin des britischen Teams. Alle Regeln seien eingehalten worden. „Er hat Abstand zu allen gehalten“, erklärte sie. Mit dem Veranstalter sei das Vorgehen abgesprochen gewesen.