Berlin (dpa) - Noch warten die Biathleten auf eine WM-Medaille, im Jagdrennen haben Herrmann und Preuß nun sehr gute Chancen. Im Viererbob ist Friedrich auf dem Weg zu seinem nächsten Meilenstein. Rückkehrer Dreßen hofft in der WM-Abfahrt auf eine Überraschung.

BIATHLON

WM in Pokljuka, Slowenien

13.15 Uhr: Verfolgung Herren, 12,5 Kilometer 15.30 Uhr: Verfolgung Damen, 10 Kilometer (ARD und Eurosport)

Denise Herrmann könnte bei der WM für die erste deutsche Medaille sorgen. Die Ex-Weltmeisterin geht als Vierte und hinter Sprint-Weltmeisterin Tiril Eckhoff ins Jagdrennen. Auch Franziska Preuß als Achte und knapp 50 Sekunden zurück hat Chancen auf eine Topplatzierung. Bei den Männern geht es für Arnd Peiffer (36.) , Benedikt Doll (39.) und Johannes Kühn (45.) nach dem schlechtesten WM-Ergebnis der Geschichte um Wiedergutmachung. Erik Lesser hatte sich als Sprint-66. gar nicht erst für das Rennen qualifiziert.

SKI ALPIN

WM in Cortina d'Ampezzo, Italien

11.00 Uhr: Abfahrt, Herren (ARD und Eurosport2)

Zum Abschluss der ersten WM-Woche in Italien steht der Höhepunkt für die Speed-Herren an. Der Deutsche Skiverband, der sich in den Dolomiten bereits über zwei Silbermedaillen freuen durfte, hat bei der Abfahrt auf der neuen Piste "Vertigine" gleich drei heiße Eisen im Feuer: Super-G-Vizeweltmeister Romed Baumann, Andreas Sander und Rückkehrer Thomas Dreßen. Der 27-Jährige steht vor seinem ersten Rennen in diesem Winter, nachdem er sich Ende November einer Hüft-Operation unterzogen hatte. Komplettiert wird das Team von Dominik Schwaiger.

EISSCHNELLLAUF

WM in Heerenveen, Niederlande

12.35 Uhr: 1500 Meter Damen 13.32 Uhr: 1500 Meter Herren 14.28 Uhr: 5000 Meter Damen 15.35 Uhr: 10 000 Meter Herren

Am Schlusstag liegen die deutschen Hoffnungen auf Patrick Beckert, der sich möglichst zum vierten Mal eine WM-Medaille über 10 000 Meter sichern möchte. Doch im schwedischen 5000-Meter-Sieger Nils van der Poel ist dem Thüringer neben der niederländischen Übermacht ein neuer Konkurrent um einen Podestplatz erwachsen. Claudia Pechstein versucht trotz Rückenproblemen, ihr Ziel Top 10 über 5000 Meter zu realisieren.

SKISPRINGEN

Weltcup in Zakopane, Polen

16.10 Uhr: Großschanzen-Einzel der Männer (ARD und Eurosport)

Für die deutschen Skispringer kann es am zweiten Tag des Wettkampf-Wochenendes in Zakopane eigentlich nur besser werden. Ein geteilter 14. Platz von Markus Eisenbichler und Pius Paschke als beste Platzierung für die DSV-Adler ist weit hinter den eigenen Ansprüchen. Längst richtet sich der Blick nicht mehr nur auf den Weltcup, sondern auch schon auf die Heim-WM ab dem 23. Februar in Oberstdorf. Nähern sich die deutschen Springer ein wenig ihrer WM-Form an?

BOB:

WM in Altenberg, Deutschland

09.00 Uhr Monobob Frauen, 3. Lauf 10.30 Uhr Monobob Frauen, 4. Lauf 15.00 Uhr Viererbob, 3. Lauf 16.30 Uhr Viererbob, 4. Lauf (ARD: ca. 09.05 und 12.45 Uhr Monobob; 15.00 und 18.00 Uhr Viererbob)

Stephanie Schneider könnte auf ihrer Heimbahn die erste Monobob-Weltmeisterin werden. Die Pilotin geht als Führende in die beiden abschließenden Rennen in Altenberg. Auch Laura Nolte hat als Dritte noch Titelchancen. In der Königsklasse Viererbob liegt Francesco Friedrich nach zwei Läufen klar in Führung. Mit WM-Gold im Viererbob würde der Sachse sein fünftes Double hintereinander holen. Johannes Lochner greift als Dritter ebenfalls nach einer Medaille.

© dpa-infocom, dpa:210213-99-430438/3

WM-Kalender der alpinen Skirennfahrer

Weltcup-Kalender Biathlon

Weltcup-Kalender der Skispringer

Weltcup-Kalender der Nordischen Kombination

Weltcup-Kalender der Langläufer

Weltcup-Kalender Rodeln

Weltcup-Kalender Bob

Zeitplan und Ergebnisse WM Eisschnelllauf