Volleyball

Dresdnerinnen und Berliner gewinnen Volleyball-Supercup

Von dpa 02.10.2021, 21:34 • Aktualisiert: 08.10.2021, 14:31
Dresdens Trainer Trainer Alexander Waibl gibt seinen Spielerinnen Anweisungen.
Dresdens Trainer Trainer Alexander Waibl gibt seinen Spielerinnen Anweisungen. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Schwerin - Die Berlin Volleys haben den ersten Titelgewinn in der neuen Saison verbucht.

Im Spiel um den Volleyball-Supercup behauptete sich der deutsche Meister gegen Pokalsieger United Volleys Frankfurt in Schwerin mit 3:0 (25:18, 25:19, 25:20) und sicherte sich damit zum dritten Mal in Folge die Trophäe. Zuspieler Sergej Grankin beendete mit dem zweiten Matchball die Partie. Schon im vergangenen Jahr hatten die Berliner die Hessen im Duell um den Supercup mit 3:0 bezwungen. 

Im vierten Anlauf gewannen die Volleyball-Frauen des Dresdner SC zuvor zum ersten Mal den Supercup. Der deutsche Meister setzte sich am Samstag in einem spannenden und umkämpften Spiel beim Pokalsieger SSC Palmberg Schwerin mit 3:2 (25:17, 25:18, 17:25, 18:25, 15:10) durch. Damit holten sich die Dresdnerinnen den ersten Titel zum Start in ihre 25. Bundesliga-Saison und beendeten zugleich die Serie des Gastgebers, der den Cup viermal hintereinander erkämpfte.