Düsseldorf (dpa) - Der MSV Duisburg bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga siegloser und abgeschlagener Letzter der Tabelle. Mit der 1:3 (1:2)-Niederlage gegen Jahn Regensburg wird die Situation für MSV-Trainer Ilia Gruev immer bedrohlicher.

Der 48-Jährige, seit November 2015 im Amt, holte in dieser Saison erst zwei Punkte. Noch am Wochenende setzen sich die Vereinsgremien in der Trainerfragen zusammen, bestätigte MSV-Präsident Ingo Wald. "Heute wird es keine Entscheidung geben. Wir wollen nicht mit dem Bauch, sondern mit dem Kopf entscheiden. Ich habe aber nicht das Gefühl, dass die Mannschaft gegen den Trainer spielt", sagte Wald.

Die Regensburger hingegen feierten mit dem dritten Erfolg in sieben Tagen eine perfekte englische Woche und schoben sich zumindest vorübergehend auf den dritten Tabellenrang vor. Ganz oben thront weiterhin der 1. FC Köln, der am Freitagabend mit 3:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld siegte. Torjäger Simon Terodde setzte dabei mit seinen Zweitliga-Toren 100 und 101 die beeindruckende Erfolgsserie fort. "Das ist eine Marke, die mir keiner mehr nehmen kann. Davon kann ich meinen Kindern noch erzählen", sagte der 30-Jährige.

Eine rabenschwarze englische Woche erlebte der VfL Bochum, der am Samstag beim FC Heidenheim nicht nur die Partie mit 2:3 (2:1), sondern auch Anthony Losilla durch ein Gelb-Rote Karte verlor. In den vergangenen drei Partien holte VfL-Trainer Robin Dutt mit seinem Team nur einen einzigen Zähler. Auch Erzgebirge Aue kassierte am Samstag mit 0:1 (0:1) bei Aufsteiger SC Paderborn die zweite Niederlage in Serie.

Aktueller Spieltag

Aktuelle Tabelle

   

Bilder