Magdeburg l Die 430 erwartungsfrohen Fans rieben sich zur Halbzeit verwundert die Augen: Mit 0:3 (!) lag der FCM zur Pause gegen den Berliner AK im Hintertreffen. Der Vorjahressiebte der Regionalliga Nordost, der seit Saisonbeginn vom ehemaligen Bundesliga-Profi und Ex-FCM-Trainer Steffen Baumgart gecoacht wird, führte nach Treffern von Kevin Kahlert (22., 27.) und Kevin Gutsche (43.) überraschend deutlich. Die Gastgeber, die sich derzeit auf den Saisonstart am 24./25./26. Juli in der 3. Liga vorbereiten, kamen gegen die hoch stehenden Berliner überhaupt nicht ins Spiel und offenbarten zudem in der Abwehr einige Unsicherheiten.

"Man hat deutlich gesehen, dass der eine oder andere schon noch etwas Probleme hat, in die Mannschaft hineinzuwachsen", sagte Trainer Jens Härtel, der in den ersten 45 Minuten mit Ryan Malone, Michel Niemeyer, Lukas Novy und Manuel Farrona-Pulido vier seiner Neuzugänge aufbot.

Nach dem Seitenwechsel tauschte Härtel bis auf Torwart Matthias Tischer alle Spieler aus, und der FCM agierte trotz Gluthitze deutlich aggressiver und gefälliger. Dabei halfen der Mannschaft auch die schnellen Anschlusstreffer von Felix Schiller (47.) und durch Kevin Kruschke (56.) nach dem schönsten Spielzug der Partie. "Von der Art und Weise waren das natürlich zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. Auf der anderen Seite sind diese Testspiele dazu da, um etwas auszuprobieren", sagte Härtel, für den das Ergebnis absolut nebensächlich war. Den möglichen Ausgleich vergab kurz vor Schluss Christian Beck (85.) nach Vorarbeit von Neuzugang Waseem Razeek.

Nach einer Sehnenentzündung legte Sven Reimann eine Pause ein und wird auch im Training etwas kürzer treten. Der lange verletzte Torwart Jan Glinker übte mit Fitnesstrainer Dirk Keller individuell und soll am kommenden Mittwoch im Test gegen Viktoria Köln sein Comeback geben, so Härtel. Niklas Brandt spielte dagegen trotz seiner diagnostizierten Herzprobleme in der zweiten Halbzeit als Innenverteidiger durch. "Es gibt derzeit keine Gefahr für ihn. Wir werden ihn die nächsten Wochen genau beobachten", kündigte FCM-Sportchef Mario Kallnik an.

FCM (1. Halbzeit): Tischer - Handke, Puttkammer, Malone, Chahed, Novy, Bremer, Sowislo, Niemeyer, Farrona-Pulido, Hebisch

FCM (2. Halbzeit): Tischer - Schlosser, Schiller, Brandt, Bankert, Kruschke, Fuchs, Löhmannsröben, Butzen, Razeek, Becks