Transfermarkt

15 Millionen: Juve einigt sich mit United auf Ronaldo-Ablöse

Von dpa 31.08.2021, 09:28 • Aktualisiert: 31.08.2021, 10:21
Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo verlässt Juventus Turin in Richtung Manchester United.
Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo verlässt Juventus Turin in Richtung Manchester United. Piero Cruciatti/LaPresse/AP/dpa

Berlin - Juventus Turin hat Cristiano Ronaldo endgültig verabschiedet und sich mit Manchester United auf eine Ablöse für den portugiesischen Weltstar geeinigt.

Wie der italienische Fußball-Rekordmeister mitteilte, zahlen die Engländer 15 Millionen Euro für den 36-Jährigen, diese Summe kann bei Erreichen bestimmter Voraussetzungen um weitere acht Millionen steigen. Bereits am vergangenen Freitag hatten beide Clubs die Einigung über den Transfer bekanntgegeben, die letzten Details wurden nun geklärt. Ronaldos Vertrag bei den Italienern wäre eigentlich noch ein Jahr gültig gewesen.

Ronaldo war im Sommer 2003 von Sporting Lissabon für 19 Millionen Euro in die Premier League zu Manchester United gewechselt. Sechs Jahre später zahlte Real Madrid an United 94 Millionen Euro für Ronaldo. 2008 hatte er mit Manchester die Champions League gewonnen. Mit den Königlichen gelang dies Ronaldo später weitere viermal, ehe es ihn im Sommer 2018 zu Juventus Turin gezogen hatte. Mit Juve holte er zweimal die Meisterschaft und den italienischen Supercup sowie einmal den Pokal.

Moise Kean kommt

Nach dem Abgang von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin Moise Kean verpflichtet. Der 21 Jahre alte Stürmer wird vom englischen Premier-League-Club FC Everton zunächst bis 30. Juni 2023 ausgeliehen und kehrt damit zu seinem Ausbildungsverein zurück, wie der italienische Rekordmeister mitteilte. Dafür bezahlen die Bianconeri sieben Millionen Euro. Zugleich sicherte sich Juve eine Kaufoption, bei der dann 28 Millionen Euro fällig werden. Darüber hinaus sind bei Erreichen weiterer sportlicher Ziele Bonuszahlungen von bis zu drei Millionen Euro vorgesehen. Keans Vertrag bei Everton läuft noch bis zum 30. Juni 2024.

Kean spielte ab 2011 in der Jugendakademie des italienischen Rekordmeisters Turin. Sein Profidebüt gab er am 19. November 2016 und ist damit der jüngste Juventus-Spieler in der Serie-A-Geschichte. In der Saison 2017/2018 wurde er nach Hellas Verona ausgeliehen, ehe er in der Saison zum FC Everton wechselte. In der abgelaufenen Saison war er an Paris Saint-Germain ausgeliehen.