Dienbstahl

Fans stehlen DFB-Pokal-Kopie aus Großkreutz-Kneipe

Von dpa 27.10.2021, 14:13 • Aktualisiert: 31.10.2021, 17:45
Gastronom Christopher Reinecke (l) und sein Geschäftspartner Kevin Großkreutz mit dem Duplikat des DFB-Pokals.
Gastronom Christopher Reinecke (l) und sein Geschäftspartner Kevin Großkreutz mit dem Duplikat des DFB-Pokals. Christopher Reinecke/dpa

Dortmund - Fans aus Ingolstadt haben nach der Niederlage ihres Vereins in Dortmund eine Nachbildung des DFB-Pokals aus der Kneipe des ehemaligen Weltmeisters Kevin Großkreutz gestohlen.

Die vier Verdächtigen wurden nach einer Fahndung der Polizei allerdings noch in der Stadt erwischt. „Die gute Nachricht: Der Pott bleibt in Dortmund“, bilanzierten die Ermittler.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die vier Ingolstädter (21 bis 27 Jahre alt) die 0:2-Niederlage ihres Vereins am Dienstagabend in einer Kneipe in der Dortmunder Innenstadt begossen. Wie Großkreutz' Geschäftspartner Christopher Reinecke der Deutschen Presse-Agentur berichtete, hatte das Quartett wie viele andere Gäste den Pott für Fotos an den Tisch geholt. Gegen 1 Uhr, als die Kneipe „Mit Schmackes“ schloss, habe es viel Trubel gegeben - „und danach war der Pokal weg“, so Reinecke.

Zeugen hätten noch die jungen Männer gesehen, wie sie mit etwas unter der Jacke in ein Taxi stiegen. Die Polizei rief die Taxizentrale an - und prompt erinnerte sich ein Fahrer an vier Gäste mit Pokal. Streifenbeamte passten das Quartett ab und stellten den Pokal sicher. Er ist laut Polizei mehrere Tausend Euro wert. Jetzt wird gegen die Ingolstädter wegen Diebstahls ermittelt.

„Mit Schmackes“-Wirt Reinecke nimmt die Sache selbst „sportlich“, wie er sagte. „Es war ein Streich. Für uns ist das alles harmlos ausgegangen. Von mir aus sollten die Jungs nicht verknackt werden.“