Von Uwe Tiedemann

Halberstadt. Regionalliga-Neuling Germania Halberstadt bleibt in der Vorbereitung ungeschlagen, gewann gestern Abend sein Testspiel bei Landesklasse-Aufsteiger BW Biere standesgemäß mit 9:0 (4:0)-Toren.

Die Generalprobe für den Saisonstart am 7. August (13.30 Uhr) bei der U23 von Hannover 96 steigt morgen (14 Uhr) zu Hause gegen Oberliga-Aufsteiger 1. FC Neubrandenburg, der zuletzt beim 1:1 gegen die Reserve von Hertha BSC einen Achtungserfolg verzeichnete. Der VfB teilte mit, dass für die Partie beide neuen mobilen Sitzplatztribünen und eine von zwei Stehplatztribünen zur Verfügung stehen. Der Eintritt beträgt überall 6 Euro.

Beim FSV BW Biere, der gerade sein 100-jähriges Vereinsjubiläum feiert, hatten die Vorharzer das Geschehen erwartungsgemäß klar im Griff. Die Tore beim 9:0-Kantersieg erzielten Beck (4), Eggert, Scheidler, Reitzig, Heins und Kopp.

Trainer Petersen äußerte sich zufrieden, hob vor allem den vierfachen Torschützen Beck hervor, bemängelte allerdings bei einigen die fehlende Körpersprache.

Damit kann Germania weiterhin auf eine bemerkenswerte Vorbereitung verweisen. In den bisherigen neun Tests erzielte man 38:11 Tore und ließ vor allem beim 1:1 gegen Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig (der allerdings nur mit einer B-Elf antrat) aufhorchen.

Kurios: Gleich dreimal trat Germania in den vergangenen Wochen gegen den Goslarer SC an, gewann zweimal mit 3:2 und einmal mit 5:2.

Germania: Kischel (46. Lenhard) - Handke, Fitkau, Bäcker (75. Krüger), Schubert, Kopp, Eggert (46. Reitzig), Scheidler (46. Eckermann), Krüger (46. Köhler), Banser (46. Heins), Beck