2. Spieltag

Überraschung: FC Bayern doch mit Neuer gegen Köln

Von dpa 22.08.2021, 16:48 • Aktualisiert: 22.08.2021, 19:29
Kann doch gegen den 1. FC Köln auflaufen: Bayern-Torhüter Manuel Neuer.
Kann doch gegen den 1. FC Köln auflaufen: Bayern-Torhüter Manuel Neuer. Federico Gambarini/dpa

München - Der FC Bayern München kann im ersten Heimspiel der Bundesliga-Saison doch mit Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer antreten.

Der 35 Jahre alte Kapitän hatte sich beim Sieg im Supercup gegen Borussia Dortmund eine Kapselverletzung am Fuß zugezogen und konnte im Vorfeld des Punktspiels nicht trainieren.

Trainer Julian Nagelsmann war deswegen eher von einem Ausfall Neuers ausgegangen. In der Abwehr bietet Nagelsmann den jungen Franzosen Tanguy Nianzou auf. Nationalspieler Niklas Süle rückt wohl auf die rechte Verteidigungsseite. Leroy Sané kommt für den im Supercup verletzten Kingsley Coman in die Offensive um Weltfußballer Robert Lewandowski, der am Samstag seinen 33. Geburtstag gefeiert hatte.

Bei den Gästen verändert Trainer Steffen Baumgart seine Startelf gegenüber dem 3:1-Auftakterfolg gegen Hertha BSC auf zwei Positionen. Kingsley Ehizibue und Jorge Meré kommen in die Verteidigung.