Fußball-EM

Ungarns Szalai am Kopf getroffen - Kapitän im Krankenhaus

Von dpa
Betreuer helfen Ungarns verletztem Adam Szalai auf.
Betreuer helfen Ungarns verletztem Adam Szalai auf. Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Budapest - Co-Gastgeber Ungarn hat im so wichtigen zweiten EM-Gruppenspiel gegen Weltmeister Frankreich einen frühen personellen Rückschlag erlitten.

Nach gut 20 Minuten musste Kapitän Adam Szalai auf dem Rasen behandelt werden. Wie der Verband mitteilte, wurde er am Kopf getroffen und fühlte sich schwindlig. Während es eine Trinkpause gab, ging der Stürmer des Bundesligisten FSV Mainz 05 langsam vom Platz. Nationaltrainer Marco Rossi gab dem 33-Jährigen einen aufmunternden Klaps. Szalai musste in der 26. Minute gegen Nemanja Nikolic ausgewechselt werden und schlich zerknirscht in die Katakomben der Puskas Arena.

„Ich glaube, er ist okay. Ich weiß es aber nicht sicher“, sagte Rossi nach dem 1:1 (1:0) seiner Mannschaft. Szalai war seinen Informationen zufolge im Krankenhaus und sollte dort genau untersucht werden. Der Verband kündigte an, bei Neuigkeiten über dessen weiteren Zustand zu informieren.