Partien in München

Zwölf Positiv-Tests von Fußballfans bei drei EM-Spielen

Von dpa
Es hatte Befürchtungen gegeben, die Zahl der positiven Tests könnte nach dem Spiel gegen Ungarn ansteigen: Fans feiern auf der Tribüne.
Es hatte Befürchtungen gegeben, die Zahl der positiven Tests könnte nach dem Spiel gegen Ungarn ansteigen: Fans feiern auf der Tribüne. Christian Charisius/dpa

München (dpa) - Bei den drei bisherigen Spielen in München sind dem Gesundheitsreferat insgesamt zwölf positive Schnelltests mit Bezug zur EM gemeldet worden, teilte die Behörde auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Aus „mehreren Tausend Testungen“ seien sechs am Stadion und sechs bei Public-Viewing-Teststationen entnommen worden, sagte ein Sprecher. Weil am Mittwoch viele ungarische Fans zur Partie gegen Deutschland nach München gekommen waren, hatte es Befürchtungen gegeben, die Zahl der positiven Tests könnte ansteigen. „Nein, ein solcher Ausschlag hat nicht stattgefunden“, teilte der Sprecher mit.

Viele der Ungarn-Anhänger hatten sich am Max-Weber-Platz versammelt, um von dort am Abend zum Stadion zu fahren. Abstands- und Maskenregeln wurden dabei weitgehend ignoriert. Die an dem Platz eingerichtete Corona-Teststation war nicht von der Landeshauptstadt beauftragt, musste deswegen die Ergebnisse der Tests auch nicht weiterleiten. Dem Gesundheitsreferat wurden am Mittwoch zwei ungarische Anhänger mit positiven Schnelltests gemeldet - die beiden gehören zu den zwölf Fällen während der EM-Vorrunde in München.